Alles über Massivholzdielen

Der Ursprung aller Holzböden ist die Massivholzdiele. Mit diesem Boden bleiben wir vielleicht am nächsten mit der Natur verbunden. Im Unterschied zu den verschiedenen Spielarten des Mehrschichtparketts wird die Massivholzdiele an einem Stück aus Vollholz gefertigt. Unsere Dielen besitzen ringsum Nut und Feder. Dies erlaubt eine zeit- und kostensparende Endlos- verlegung. Leicht gebrochene Kanten an allen vier Seiten jeder einzelnen Diele betonen das charakteristische Fugenbild der gesamten Fläche. Der Boden kann jahreszeitlich bedingt innerhalb dieser Fugen ,,arbeiten“ . Wir können Ihnen Massivholzdielen in verschiedensten Querschnitten anbieten: Dicken von 10 bis 22 mm und Breiten von 95 bis 180 mm, wobei natürlich ein ausgewogenes Verhältnis von Dicke zu Breite gewahrt bleibt. Aus holztechnologischen Gründen haben unsere Dielen jedoch keine Fixlängen von zum Beispiel jeweils 2,20 m, sondern variable Längen von 0,60 bis 3,00 m. Aufgrund der Endlosverlegemethode ergibt sich aber trotz der unterschiedlichen Längen ein harmonisches Gesamtbild. Je nach Untergrundbeschaffenheit bzw. baulichen Vorgaben können wir die Dielen auf eine Unterkonstruktion aus Kanthölzern schrauben, mittels spezieller Verlegetechniken auf dem Unterboden schwimmend verlegen oder mittels Hightec-Klebstoff vollflächig verkleben. Neben den nach wie vor gebräuchlichen Hobeldielen aus Nadelholz haben die Massivholzdielen aus europäischen und überseeischen Laubhölzern inzwischen einen breiten Markt erobert.